Spam Fax von KGGM Marketing Gesellschaft Berlin für branchendirekt.net

8 05 2013

— und wieder ist das Faxgerät angesprungen, zugegeben es wird weniger, deshalb schaut man genau hin. Dieses mal kam das Spam Fax von einer KGGM Marketing Gesellschaft mit angeblichen Sitz in Berlin für einen Eintrag im Branchenbuch Rheinland-Pfalz in das Internet Verzeichnis branchendirekt.net.

Branchendirekt

Man soll das Fax ausfüllen und dann an den Laden zurück schicken. Es sei jedoch jeder gewarnt dies nicht zu tun! Warum weiter unten…

Branchenbuch-Rheinland-Pfalz-Gratis-lach

Wie immer soll der Grundeintrag gratis sein, jedoch, wenn man in dem Formular etwas ausfüllt ist es eben kein Grundeintrag mehr, sondern man soll dann günstige 729 Euro pro Jahr zahlen und das mindest für 2 Jahre.

Branchenbuch-Rheinland-Pfalz-Kleingedrucktes

Na gut denkt man, ein gewerblicher Telefoneintrag in die gelben Seiten kostet ja auch etwas, aber bringt der Entrag in das branchendirekt.net Verzeichnis etwas? Ich denke, und bin der Meinung, auf keinen Fall!

Erstens, Stand Mai 2013, ist dieses Portal nicht bei Google gelistet, also ist davon auszugehen, es werden keine Besucher und Leads darüber generiert werden.

Branchendirekt-Google

Zeitens, man sollte nie mit jemanden Geschäfte machen, der seine Firmendaten verschleiert, denn die Whois Daten sind vom Domainprovider mit Whois-Guard geschützt.

Branchendirekt-Whoisguard

Drittens, die feinen Herren geben noch nicht einmal ein vorschriftsmäßiges Impressum auf Ihrer Webseite an. An wenn soll man sich also wenden, wenn man Kündigen will?

Branchendirekt-Impressum

Ich kann deshalb nur jedem Raten die Finger von branchendirekt.net und der KGGM Marketing Gesellschaft Berlin zu lassen und einen grossen Bogen darum zu machen.

Viele Grüße und viel Spaß im Netz
Andy

Nachtrag: Ich sehe gerade, Frau Rechtsanwältin M. Peper von der anwalt.de warnt auch schon vor den Machenschaften hier für Branchenbuch Sachsen mit gleichem Laden und gleicher Vorgehensweise.

Advertisements

Aktionen

Information

7 responses

8 05 2013
sama-ritter

auch nett die AGB: „III. Die Laufzeit beträgt 24 (in Worten: vierundzwanzig) Monate.“ will heissen 2x 729.- = 1458.- EUR!!!!
und schon mal versucht eine Firma da auf der Seite zu finden?? NIX!!!

und dann wären da noch die 200.000 „Besucher“:
„Der Anbieter bucht für die Webseite Branchendirekt.net monatlich mindestens 200.000 Besucher bei Werbeagenturen ein und stellt damit sicher, dass die Seite von einer hohen Zahl Interessenten aus dem deutschsprachigen Raum frequentiert wird. Unabhängig davon nimmt der Anbieter eine Reihe weiterer Werbemaßnahmen vor.“

WIE bitte soll das funktionieren??? Vor allem weil – spannend – selbst Tante „Alexa“ kennt diese Seite nicht!! (und die kennt sonst JEDE Webseite weltweit!!)

im übrigen: Die Pappnasen versuchen es einfach noch mal! Dabei dürfte auch ihnen ein BGH Urteil aus 07/2012 bekannt sein, dass solche „Geschäftsmodelle“ und daraus entstehende „Verpflichtungen“ für nichtig erklärt hat!!
Siehe:
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=61081&linked=pm

12 05 2013
SI Rechtsanwaltsgesellschaft

Guter Artikel. Wir warnen auch vor dem Anbieter. Er verfolgt die gleiche Masche wie einige andere dubiose Branchenbücher. Wir haben ihn daher in unsere Liste der dubiosen Branchenbuchanbieter aufgenommen.Die wird immer länger. http://branchenbuchabzocke.si-recht.de/branchenbuchanbieter.html

16 05 2013
Andy Delario

Nachtrag: Heute kam das Nachfassfax mit
– Letzte Erinnerung: Bitte zurück bis: 17.05.2013 –
Liebe Abzocker! Hier meine Erinnerung: Ihr könnt mich mal!

16 05 2013
Hans Niemann

Bei mir war es heute genau so. Schliesse mich Herrn A. Delario an!!!!!!

17 05 2013
Matthias Eder

wird auch schon nach Österreich versendet!

20 05 2013
BigDan

Diese Masche ist doch so uralt. Früher erhielt man sehr amtlich aussehende „Rechnungen“, die sich im Kleingedruckten als Angebot herausstellten. Jetzt sind es Faxe. Und das ganze sieht auch noch so primitiv aus, jeder dieser Clowns schreibt doch vom Anderen ab oder sind es immer die gleichen Betrüger?
Auch ich erhalte mindestens 1 Fax pro Woche, mal aus Berlin, mal aus London, mal aus der Karibik. Alle sehen quasi identisch aus. Für wie blöd halten uns diese Betrüger eigentlich? Zumal diese Dummbatzen noch immer meine alte Firmierung benutzen, die seit 2005 nicht mehr existiert.

3 06 2013
Andy Delario

Naja, es fallen immer noch Leute, ich denke, meist aus Unachtsamkeit darauf herein, deshalb sollte man es so oft wie möglich öffentlich machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: